„geistreich News“

Dezember 2020
Die JuKi freut sich auch diesen Monat wieder sehr auf dich 🙂

Guck einfach, was diesen Monat noch so geht.

Bei Fragen:
Hannes Averbeck oder Tobias Diekmeyer (Jugendreferenten)
Tel.: 015125692480          

Bis zum nächsten Treffen 🙂

 

Sommerfreizeit 2021 nach Schottland

14 Tage in dem Land, wo Männer Röcke tragen, in dem du wunderbare Landschaften sehen wirst und du zusammen mit anderen Jugendlichen eine tolle abwechslungsreiche Zeit erlebst.

anmeldung: ganz unten auf dieser Seite

2020 SommerfreizeitAlternative

ort: Abroath, Schottland
unser haus: klicke hier
datum: 28. Juli- 11.August 2021
für alle: Jugendlichen von 13 bis 17 Jahren
das kostet der spaß: 600€, ab dem 01.02.21: 620€                                                               
leistungen neben dem Programm und Betreuung:
Hin- und Rückreise, Vollverpflegung, Unterkunft
was dich erwartet: Eine Zeit mit aufgeschlossenen Mitarbeitenden und 65 anderen tollen Jugendlichen. Wir reden und hören in unseren Morgeneinheiten zusammen über Gott und die Welt, du erlebst Ausflüge, kannst an den Strand gehen, chillen, Musik, lachen bei verrückten witzigen Spielen und vieles mehr.

zuschussmöglichkeit: Wer sich den Freizeitbeitrag nicht leisten kann, meldet sich bitte (es ist unkomplizierter und normaler, als es sich vielleicht manchmal anfühlt)

 infos: Antworten auf alle Fragen, oder Infos zu Zuschüssen bekommt ihr von Hannes Averbeck (0221/618009 / hannes.averbeck(at)ekir.de).

veranstalter: Ev. KG Mülheim am Rhein (in Zusammenarbeit mit Ev. KG Köln-Dünnwald und der Brückenschlag-Gemeinde Flittard/Stammheim) unter der Leitung von Hannes Averbeck (Jugendreferent) und Pfarrer Torsten Krall (Dünnwald)

Sommer 2020 mit geistreich – „anders“ gut

Die Jugendkirche verpasst dem Lockdown ein Lockdown.

„Och Mensch“ dachte ich, als mir im März gesagt wurde: „Schmink dir die Hoffnung schnell ab, die Sommerfreizeit machen zu können.“

Die 63 Jugendlichen und 20 Mitarbeiter haben dennoch gehofft, dass zumindest der Sommer ein bisschen Normalität verspricht. Doch dann kam Mitte Juni die bittere Botschaft: Die Freizeit nach Norwegen fällt flach.

Waren nun alle Hoffnungen und Vorbereitungen für Norwegen für die Katz?

Viele Mitarbeiter und Jugendliche rappelten sich schnell nach dieser Nachricht wieder auf.

Versetzten so dem Freizeit-Lockdown einen Lockdown:

geistreich Aktionswoche:

Sieben Tage kamen 39 Jugendliche in die Jugendkirche und machten sich nach dem Frühstück und starken Impulsen zum Thema „Vertrauen“ auf in verschiedene Workshops. Vom Backduell über Raften auf dem Rhein bis hin zum Balancieren im Hochseilgarten gab es für alle Geschmäcker etwas. Nach neun Stunden täglicher Action fielen nicht nur die Jugendlichen müde ins Bett.

Survivalfreizeit:

„Müde ins Bett“ ist für diese Tour das Stichwort. Am ersten Tag fuhren wir nicht wie geplant 7, sondern 10 Stunden bis zum Siegengebirge. Doch nachdem es in der ersten Nacht aufhörte zu regnen und wir satt unter den Planen in der Felslichtung schliefen (siehe Bild) war die erste große Grenzerfahrung geschafft. Ab da nahmen die Erfolgserlebnisse die überhand. Durch tolle Gemeinschaft und persönliche Schattensprünge wurde diese Tour zu einem besonderen Abendteuer.

Insgesamt wurde innerhalb dieser drei Tag zu Fuß und mit dem Rad 145 km bewältigt.

Fahrwerkstatt:

„Raus aus dem Bus, rauf auf die Rollen, Sonne im Rücken, Bowle im Glas, Wind in der Frise.“ So lässt sich die abwechslungsreiche Fahrwerkstatt im Rückblick beschreiben. Egal ob es ein Board war oder Inliner: Es wurde gefahren, was das Zeug hält.

Drei Dinge, die uns dabei sehr viel Hoffnung und Mut auch für die Zukunft geben, sind:

1. Die Jugendlichen machten die Jugendkirche zu einem fröhlichen Ort und zu einem Ort mit Hoffnung. Besonders dieses Jahr haben wir es gemerkt, wie dankbar sie für diese Zeit waren.

2. Wir haben es wieder einmal erlebt, dass junge Erwachsene sich uneigennützig für Jugendliche einsetzen. Vielen Dank. 3. Dank gilt auch Gott, der die Freizeiten beschützt hat und uns den Mut gab in dieser Gemeinschaft, dem Lockdown einen Moment den Lockdown zu setze

werkreich – geistreich geschult

Du hast grad, deine Konfirmation hinter dir oder bist 14 Jahre oder älter? Dann sei bei Mitarbeiterschulung (MA) werkreich mit dabei.
„Muss man jedes mal, wenn die werkreich-Schulung ist langweilige 1,5 Stunden absitzen????“
Türlich nicht!!!

Spaß, Abwechslung, Gemeinschaft sowie persönliches Wachstum will diese Schulung fördern.

Was ist „werkreich“ genau?
Es ist die MA-Schulung, die davon lebt, dass so geniale Jugendliche wie Du eine*r bist die Runde bereicherst. Den Glauben entdecken, erfahren, was für eine großes Potenzial in dir steckt, Ermutigung und viel Handwerkszeug für die Mitarbeit möchten wir dir bei werkreich an die Hand geben 🙂

Zeitraum:
„werkreich“ hat 10 Einheiten (jeweils 1,5 Stunden) im Zeitraum von Oktober 2020 bis Juni 2021. Wann die Termine genau sind teilen wir dir bis zum 25. September mit.

Noch fragen?
Dann melde Dich gerne bei mir:
Mail: hannes.averbeck@ekir.de
Tel.: 015125692480